Deutsch
English
Русский
  • Neurodegeneration

Forschungsprofil Univ. -Prof. Dr. rer. nat. et med. habil. Carola Förster

Univ. -Prof. Dr. rer. nat. et med. habil. Carola Förster

Leitung Sektion experimentelle Anästhesiologie
Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie
Zentrum für operative Medizin
Oberdürrbacher Strasse 6
97080 Würzburg

Tel. +49 (931) 201 - 3 00 65
Fax +49 (931) 201 - 3 00 69
E-mail: foerster_c@ukw.de

Akademischer Werdegang

Seit 2009 Professorin für experimentelle Anästhesiologie
11.06.2007 Verleihung Venia legendi
23.04.2007 Erwerb Facultas docendi
2007 Habilitation für das Fach Histologie und Zellbiologie: Genomische Steroidwirkung in der Vermittlung zellulärer Differenzierungsprozesse Erwerb: Facultas docendi 23.04.2007, Verleihung: Venia legendi 11.06.2007
06/2003 – 05/2007 Hochschulassistentin Medizinische Fakultät, Universität Würzburg, Arbeitsgruppenleiterin Vaskuläre Zellbiologie, Institut für Anatomie und Zellbiologie II, Universität Würzburg (AG Prof. Dr. Drenckhahn)
07/2000 – 05/2003 Research scientist & lecturer, Department of Medical Nutrition & Toxicology, Karolinska Institut, Stockholm, Schweden (AG Prof. Dr. J.-Å. Gustafsson)
05/1999 – 06/2000 Postdoktorandin, Department of Biochemistry and Molecular Biology Upstate Medical University, Syracuse, NY, USA (AG Prof. Dr. P.M. Kane)
27.01.1999 Promotion zum Dr. rer. nat., summa cum laude
03/1996 – 01/1999 Dissertation, Institut für Biotechnologie, Forschungszentrum Jülich, Institut für Biochemie, Universität Köln, Departamento Microbiología y Genética, Universität Salamanca, Spanien, BASF AG, Sektion Mikrobielle Synthesen, Thema: Biochemische und molekularbiologische Charakterisierung des Riboflavintranports in Ashbya gossypii
28.02.1996 Diplom Biochemie Universität Hannover
06/1995 – 02/1996 Diplomarbeit Institut für Biologische Informationsverarbeitung Forschungszentrum Jülich AG Prof. U. B. Kaup
10/1990 – 01/1996 Studium der Biochemie (Dipl.) Medizinische Hochschule Hannover und Universität Hannover

Wissenschaftlicher Werdegang

2016 Listenplatz 2 ERA Chair Cellular and Molecular Biology of Ageing, Medizinische Fakultät, Universität Coimbra, Coimbra, Portugal
05/2016 Platzierung im Rekrutierungsverfahren, Lehrstuhlbesetzung, Lehrstuhl für Physiologie m.S., Neurodegenerativer Erkrankungen, Karolinska Institut, Stockholm, Schweden, laufendes Rekrutierungsverfahren
2015/2016 Koordinatorin Joint-Proposal für Tri-national Proposal “Collaborative Research in Computational Neuroscience (CRCNS) Innovative Approaches to Science and Engineering Research on Brain Function” des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der US-amerikanischen National Science Foundation (NFS) mit dem Proposal: “Computational drug design and discovery of novel pharmaceuticals affective for neuropathology based on the anthocyanin’s mode of action”
2014 Listenplatz 1 (primo et aequo loco) Lehrstuhlbesetzung, Lehrstuhl für Physiologie, Universität Uppsala, Schweden
2014 Gutachterin im „Horizon 2020 research and innovation programme“ der Europäischen Kommission
2013/2014 Koordinatorin Joint-Proposal für Joint-Call “Collaborative Research in Computational Neuroscience (CRCNS) Innovative Approaches to Science and Engineering Research on Brain Function” des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der US-amerikanischen National Science Foundation (NFS) mit dem Joint-Proposal: “miRNA expression patterns in brain microvascular endothelial cells following ischemic brain damage”
2013 Listenplatz 3 Lehrstuhlbesetzung, Lehrstuhl für Physiologie m. S. kardiovaskuläre Physiologie, Universität Lund, Schweden
2013 Gutachterin Marie Curie Individual fellowships evaluation im FP7-Programm „exercise“ (LIFE Panel)
2012 Koordinatorin Kosortiumsbildung im 7. Rahmen Programm der EU; Call: HEALTH.2013.2.2.1-4: Patho-physiology and therapy of epilepsy and epileptiform disorders.
2012 Koordinatorin: Aufbau eines Medizinstudenten-Austausch-Programms zwischen der Universität Würzburg/Deutschland (Verantwortlichkeit in Würzburg: Prof. Dr. Carola Förster) und der Universität Okayama/Japan (Verantwortlichkeit Japan: Prof. Yoshifumi Ninomiya, Vice Executive Director, International Affairs, Okayama University and Professor and Chairman, Department of Molecular Biology and Biochemistry, Okayama University Graduate School of Medicine, Japan)
2011 DFG-Sachbeihilfe: Investigation of the causal contribution of selective blood-brain barrier glucose transport processes to brain edema formation and functional deterioration after experimental focal brain ischemia and traumatic brain injury.
2010 TP-Leiterin im EU FP7 HEALTH im EU-Konsortium „NEUROBID“
2009 Listenplatz 3 W3-Professur, Experimentelle Anästhesiologie, Wissenschaftliche Direktion, Universität Freiburg
ab 07/2008 Berufung Professur (W2) Experimentelle Anästhesiologie, Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie, Universitätsklinikum Würzburg
2008 Ruf auf die W2-Professur Experimentelle Anästhesiologie, Universitätsklinikum Würzburg, Ruf angenommen
2008 Ruf auf die W2-Professur Molekulare Medizin mit Schwerpunkt molekulare Bildgebung, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Ruf abgelehnt
05/2007 – 06/2008 Hochschuldozentin Medizinische Fakultät, Universität Würzburg, Arbeitsgruppenleiterin Vaskuläre Zellbiologie, Institut für Anatomie und Zellbiologie II, Universität Würzburg
2006-2009 TP-Leiterin SFB688
2003-2007 AG-Leiterin Permeabilitätsregulation Blut-Hirn-Schranke, Universität Würzburg

Akademische Auszeichnungen

2018 Mitglied im Organisationskomitee und Sprecher beim 2nd World Heart Congress 2018 in Tokyo, Japan.
2018 Workshop-Organisatorin für 2nd World Heart Congress 2018 in Tokyo, Japan. Thema: “Estrogen Receptor-Beta Activation: A Novel Approach to Prevent Ischemic Brain Damage as a comorbidity of heart failure”
2017 Session Chair des Young Research Forums des World Heart Congress 2017 in Osaka, Japan
2017 Workshop-Organisatorin für World Heart Congress 2017 in Osaka, Japan. Thema: „MicroRNA in cardiovascular disorders “
2016 Listenplatz 2 ERA Chair Cellular and Molecular Biology of Ageing, Medizinische Fakultät, Universität Coimbra, Coimbra, Portugal
2016 Mitglied der Graduate School of Life Sciences (GSLS) der Universität Würzburg
2014 Listenplatz 1 (primo et aequo loco) Lehrstuhlbesetzung, Lehrstuhl für Physiologie, Universität Uppsala, Schweden
2013/2014 Koordinatorin Joint-Proposal für Joint-Call “Collaborative Research in Computational Neuroscience (CRCNS) Innovative Approaches to Science and Engineering Research on Brain Function” des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der US-amerikanischen National Science Foundation (NFS) mit dem Joint-Proposal: “miRNA expression patterns in brain microvascular endothelial cells following ischemic brain damage”
2013 Listenplatz 3 Lehrstuhlbesetzung, Lehrstuhl für Physiologie m. S. kardiovaskuläre Physiologie, Universität Lund, Schweden
2013 Fachgutachterin für die Baden-Würtemberg Stiftung
2013 Gutachterin Marie Curie Individual fellowships evaluation im FP7-Programm „exercise“ (LIFE Panel)
2012 Koordinatorin Kosortiumsbildung im 7. Rahmen Programm der EU; Call: HEALTH.2013.2.2.1-4: Patho-physiology and therapy of epilepsy and epileptiform disorders
2012/2013 Lead Guest Editorin Special issue Intl. J. of Endocrinology
2011/2012 Lead Guest Editorin Special issue Intl. J. of Cell Biology
2011 Aufbau und Leitung der Abteilung Bioinformatik (Virtual-Screen Lab) an der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie der Universität Würzburg
09/2010 Aufnahme der Biographie in Marquis Who’sWho in the World und Who’sWho in Science and Engineering 28ste Ausgabe 2011, 29ste Ausgabe 2012
07/2010 Aufnahme der Biographie in Kürschners Deutschen Gelehrten-Kalender Bio-Bibliographisches Verzeichnis deutschsprachiger Wissenschaftler der Gegenwart 23ste Ausgabe
02/2010 Kandidatin für Alfried-Krupp-Förderpreis für junge Hochschullehrer
2009 – 2013 Drittmittel aus der Exzellenzinitiative für Professorinnen des Bundes und der Länder
2009 Listenplatz 3 W3-Professur m. L. Experimentelle Anästhesiologie, Wissenschaftliche Direktion Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
ab 11/2009 Fachgutachterin des Medical Research Council, MRC, London, UK
ab 10/2009 Fachgutachterin der Deutschen Forschungsgemeinschaft, DFG
2009 Ruf auf die W2-Professur Experimentelle Anästhesiologie Universitätsklinikum Würzburg, Ruf angenommen
2008 Ruf auf die W2-Professur Molekulare Medizin mit Schwerpunkt molekulare Bildgebung Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Ruf abgelehnt
2008 Professur (W2) Experimentelle Anästhesiologie Universitätsklinikum Würzburg – kommissarisch - Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie
2008 Listenplatz 1 W2-Professur Experimentelle Anästhesiologie, Universitätsklinikum Würzburg Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie
2008 Listenplatz 3 W2-Professur Immunmodulation Exzellenzcluster Kiel-Lübeck, Entzündung an Grenzflächen, Universitätsklinikum Lübeck
02/2008 Aufnahme der Biographie in Marquis Who’sWho in the world 26ste Ausgabe 2009, 27ste Augabe 2010
2007 Listenplatz 1 W2-Professur Molekulare Medizin mit Schwerpunkt molekulare Bildgebung Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
2007 3. Platz Ingrid zu Solms Wissenschaftspreis zur Förderung weiblicher geistiger Eliten
12/2006 – 04/2007 Koordinatorin des beantragten Konsortiums Foerster_Nanocarb im DFG-Schwerpunktprogramm SPP1313 Biological Responses to nanoscale Particles (Bio-Nano-Responses)
2003 Ruf auf Assistentur Universität Würzburg, Ruf angenommen
2003 Ruf auf Leitung DFG-Nachwuchsgruppe im SFB 495 Universität Stuttgart, Ruf abgelehnt
2003 Ruf auf Juniorprofessur Zellphysiologie Medizinische Fakultät Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg, Ruf abgelehnt
2002 Listenplatz 2 Juniorprofessur Physiologie Phillips-Universität Marburg
1999 Promotionspreis Vereinigung allgemeine und angewandte Mikrobiologie

Mietgliedschaft in Fachgesellschaften

Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e. V.
Deutsche Gesellschaft für Mikrozirkulation und Vaskuläre Biologie e. V.
European Society for Microcirculation
Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie
Deutsche Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie
IBBS-International Brain Barrier Society

Interdisziplinäres Netzwerk Herzinsuffizienz (INH) und
Kompetenznetz Herzinsuffizienz der Universität Würzburg
Interdisziplinäres Forschungs- und Behandlungszentrum Herzinsuffizienz (IfB)
Interdisziplinäres Zentrum für Klinische Forschung der Universität Würzburg

Deutscher Hochschulverband
Wirtschaftsclub Rhein-Main e.V.

Gutachtertätigkeit

Gutachterin für die wissenschaftlichen Fachzeitschriften

Am. J. Physiol. (Heart and Circulation Physiology)
Critical Care
Cell and Tissue Engineering
Diabetes Journal
Endocrinology
Experimental Brain Research
Experimental Cell Research
Fluids and Barriers of the CNS
Histochemistry & Cell biology
J. Molecular Neuroscience
J Neurochemistry
J. Physiol. (Lond.)
Journal of Cellular and Molecular Medicine
Journal of Neuroscience Methods
Laboratory Investigation
Molecular Diagnosis & Therapy
Neurosci. Lett.
Plos One
Scand. J. Immunol.
Stroke

Editorial board member

American Journal of Molecular Biology(AJMB), Intl. Journal of Cell biology
OBM Anaesthesiology
Austin Journal of Anesthesia and Analgesia
Austin Critical Care Case Reports

Editor
Open Journal of Modern Neurosurgery
Brain Injury and Plasticity

Lead Guest Editor
International Journal of Cell Biology
International Journal of Endocrinology

Fachgutachterin

Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG,
Interdisziplinäres Zentrum für Klinische Forschung der Universität Würzburg
Fachgutachterin für die Baden-Würtemberg Stiftung

Medical Research Council, London
Fachgutachterin für Marie Curie Individual fellowships evaluation im
FP7-Programm „exercise“ (LIFE Panel)

Studienförderungen:

Cusanus-Werk